Wintersemester 2018/2019

Programm als pdf-Datei

Programmkalender als pdf-Datei

Lageplan der Seminarräume (Externer Link, pdf-Datei)

Anmeldung


Thema des Semesters
Krankengeschichten: Narrative in der Psychotherapie

Verstimmungen in einem selbst oder mit anderen, Verliebtheiten, Phantasien, Träumen, Szenen der Kindheit ... Zum Psychotherapeuten wird man, indem man seinem Supervisor und im Fallseminar von alldem erzählt, darüber hinaus aber von dem spricht, was im Behandler vorgeht, während man zugehört, sinniert, selbst gesprochen, den Patienten mit Händedruck verabschiedet hat. Psychodynamische Psychotherapie ist eine Erzählung zu zweien, ist Interaktionsgeschichte, nicht nur Narration, sondern Ko-Narration (A. Ferro). Was in therapeutischen Prozessen geschieht, lässt sich mit den Mitteln der Erzählforschung neu beleuchten. Darüber hinaus gibt es kanonische Krankengeschichten, die mit der Geschichte der Psychoanalyse eng verbunden sind: Josef Breuers Anna O. und Freuds Krankengeschichten über Dora, den kleinen Hans, den Wolfsmann oder Rattenmann. Diese Fallgeschichten zeigen, wie die Narrative von Patienten mit einer neuen Art des Sprechens (freie Assoziation) und des Hörens (gleichschwebende Aufmerksamkeit) Subtexte freisetzen, wie man in der ‚talking cure’ mit dem Wort arbeitet – oft genug am Rand der Sprachlosigkeit.

Eröffnungsveranstaltung

Montag, den 29.10.2018, 19:00-20:30 Uhr
Das Narrativ des Patienten und das Wort des Therapeuten
Wolfgang Kämmerer

Ort: N55, Raum 210/211
(UKE, Martinistr. 52, 20246 Hamburg/Campus Lehre)
(A1, B3, B5, B6)

Vorher: 18:00-19:00 Uhr
Einführung für die neuen Weiterbildungsteilnehmer
Ort: N55, Raum 305

Danach: 20:30-22:00 Uhr
Einführung für alle Weiterbildungsteilnehmer
Es werden aktuelle Entwicklungen am Institut neben allgemeinen berufspolitischen Entwicklungen besprochen, es besteht Raum für Kritik und Anregungen.
Ort: N55, Raum 210/211

Veranstaltungen zum Semesterthema

1. Zur Geschichte der "Talking Cure": Der Fall Anna O.
2 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Susanne Quitmann

5.11., 12.11.2018 (A1, A2, A5, A12, B3, B5)

2. Zwischen den Stunden: Was notiert man sich nach der Sitzung? Niedergelassene im Gespräch mit angehenden Psychotherapeuten
1 Doppelstunde, Do., 19:00-20:30 Uhr
Andreas Sadjiroen, NN
15.11.2018
(A10)

3. Wie man zwischen den Zeilen des Stundenprotokolls das Unbewusste liest
3 Doppelstunden, Do., 20:30 - 22:00 Uhr
Andreas Sadjiroen

15.11., 22.11., 29.11.2018
(A1, A2, B3, B5)

4. Sprachzerstörung und Rekonstruktion. Alfred Lorenzers Theorie des szenischen Verstehens
2 Doppelstunden, Mo.,19:00 - 20:30 Uhr
Martin Herbers

19.11., 26.11.2018
(A1, A2, B3, B5)

5. Sprachverwirrung zwischen den Erwachsenen und dem Kind (Ferenczi)
2 Doppelstunden, Do., 19:00 - 20:30 Uhr
Christine Fischer

22.11., 29.11.2018
(A1, A2, A5, B3, B5)

6. Traumerzählung und Traumanalyse nach Morgenthaler
2 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Julia Rasch

22.11., 29.11.2018
(A9, B3, B5)

7. Das Unerzählbare verstehen: Zum Umgang mit Trauma und Dissoziation
2 Doppelstunden, Mo., 19:00 - 20:30 Uhr
Verena Daues

3.12., 10.12.2018
(A1, A2, A5, A9, B3-5)

8. Unterbrechungen in der "Talking Cure": Aus dem Stundenprotokoll einer Traumatherapie
2 Doppelstunden, Mo., 19:00 - 20:30 Uhr
Michael Schödlbauer

17.12.,2018, 7.1.2019
(A1, A2, A5, B3, B5)

9. Das Bindungsinterview für Erwachsene: Grundlagen, Anwendung und Einsatzmöglichkeiten
2 Doppelstunden, Do., 20:30 - 22:00 Uhr
Julia Quitmann, Michael Schödlbauer

10.1., 24.1.2019
(A1, A5, B1)

10. Träume als „Mikrowelten? (Moser)
2 Doppelstunden, Sa., 10:00 - 13:00 Uhr
Maren Doose

Seminar für max.15 Teilnehmende mit Behandlungserfahrung.
19.1.2019
(A1, A9, B3, B5)

11. Freuds Wolfsmann: „Aus der Geschichte einer infantilen Neurose?
1 Doppelstunde, Mo., 19:00 - 20:30 Uhr
Dagmar Busch

21.1.2019
(A1, A2, A5, A12, B3, B5)

12. Die Bedeutung des Narrativs für die Entwicklung von Wahn und Wahnstimmung in Nabakovs "Verzweiflung"
1 Doppelstunde, Do., 19:00 - 20:30 Uhr
Alexandra Bussopulos
31.1.2019
(A2.3)

Studientag

Studientag: Erzählen in der Psychotherapie
3 Doppelstunden, Sa., 10:00 - 16:00 Uhr
Brigitte Boothe

24.11.2018
(A3, A10, B3, B5)
Ort: N27, Seminarraum 14
(Achtung: Campus Forschung, nicht Campus Lehre)

Zum Abschluss

Filmvortrag:
'Eine dunkle Begierde': C. G. Jungs 'Geschichte' mit Sabina Spielrein und das Abstinenzgebot
Fr., 8.2.2019, 19:00-20:30 Uhr
(A11, A12)
Lars Heller

Ort: AEMI, Rothenbaumchaussee 71
Anschließend: Ausklang des Semesters

Grundlagenveranstaltungen

1. Neurosenlehre 0
8 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr

Ulrich Lamparter:
5.11.2018: Sigmund Freud

Dagmar Busch / Christine Fischer:
12.11.2018: Vertiefung in Gruppen

Silke Roschlaub:
19.11.2018: Melanie Klein und die britische Objektbeziehungstheorie

Dagmar Busch / Christine Fischer:
26.11.2018: Vertiefung in Gruppen

Christian Foth:
3.12.2018: Ich- und Selbstpsychologie

Dagmar Busch / Christine Fischer:
10.12.2018: Vertiefung in Gruppen

Claus Happach
17.12.2018: Neuere Entwicklungen: Intersubjektivität, Mentalisierung

Dagmar Busch / Christine Fischer:
7.1.2019: Vertiefung in Gruppen (A1, A2, A12)


2. Einführung in die Erstinterviewtechnik
4 Doppelstunden, Mo., 20:30-22:00 Uhr

Silke Roschlaub, Matthias Köpp

12.11., 26.11., 10.12.2018, 7.1.2019
(B1)


3. Videoseminar
3 Doppelstunden, Mo., 20:30-22:00 Uhr
Judith Spisak

19.11., 3.12., 17.12.2017
(B1)


4. Werkstatt Intervention (mit Übungen)
2 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Marion Mayer-Hanke

10.1., 24.1.2019
(B3, B5)


5. Umgang mit suizidalen Krisen
2 Doppelstunden, Do., 20:30-22:00 Uhr
Silvia Renken
10.1., 24.1.2019
(A2.3, B3, B4)


6. Einführung in das EMDR
2 Doppelstunden, Mo., 19:00 - 22:00 Uhr
Annelie Sachs

14.1.2019
(A9, B3)


7. Theorie und Praxis in der interaktionellen Gruppentherapie
2 Doppelstunden, Do., 19:00-22:00 Uhr
Ulrich Schmit / Tomas Müller-Thomsen

17.1.2019


8. Psychoanalytische Entwicklungspsychologie und deren Verbindung mit der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie
2 Doppelstunden, Do., 20:30 - 22:00 Uhr
Margarete Berger

17.1., 31.1.2019
(A1,A2, A5)


9. Wie schreibe ich einen Fortführungsbericht?
2 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Brigitte Niemann

21.1., 28.1.2019
(B1)

Weitere Lehrveranstaltungen

1. Patientenbezogene Daten sicher elektronisch verschicken
2 Doppelstunden, Do., 19:00 - 22:00 Uhr
Christian Foth
8.11.2018
(A11)

2. "Elefantenrunde": Leistungsabrechnung in der Ambulanz
2 Doppelstunden, Do., 19:00 - 22:00 Uhr
Uta Schittko, N.N.

6.12.2018
(A11)

Erstinterview- und Fallseminare

1. Erstinterviewseminar
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Monika Richter, Matthias Oppermann
5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12., 10.12., 17.12.2018, 7.1.2019
(B1 - B2)

2. Fallseminar I
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Brigitte Niemann, Matthias Köpp
5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12., 10.12., 17.12.2018, 7.1.2019
(B3 - B6)

3. Fallseminar II
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Sabine Cassel-Bähr, Andreas Sadjiroen
5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12., 10.12.,17.12.2018, 7.1.2019
(B3 - B6)

4. Fallseminar III
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Claudia Wlczek, Uta Zeitzschel
5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12., 10.12., 17.12.2018, 7.1.2019
(B3 - B6)

5. Fallseminar IV
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Christiane Hartard, Paul Götze
5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12., 10.12., 17.12.2018, 7.1.2019
(B3 - B6)

6. Fallvorstellungen zum Abschluss
2 Doppelstunden, Mo., 19:00 - 22:00 Uhr
4.2.2019 (B3 - B6)
Das Seminar findet im AEMI,Rothenbaumchaussee 71, statt. Bei Verspätung ist keine Teilnahme möglich!

(Die in Klammern gefassten Angaben A1 - A12, B1 - B8 beziehen sich auf die Vorgaben des Psychotherapeutengesetzes für Diplom-Psychologen.)

AEMI-Netzwerk

Im AEMI-Netzwerk sind Kolleginnen und Kollegen zusammengeschlossen, die ihre Ausbildung zum Psychotherapeuten abgeschlossen haben und die Angebote des AEMI weiterhin zur Fortbildung nutzen. Darüber hinaus entwickelt das AEMI-Netzwerk selbst Angebote in der Krankenversorgung und in der Supervision für andere Berufsgruppen und bietet den Rahmen für Intervision und Austausch.

Nähere Informationen unter AEMI-Netzwerk
Ansprechpartner: Silke Roschlaub (silke.roschlaub@t-online.de), Dr. Judith Spisak, Martin Herbers

Aufbaumodul Psychoanalyse

Seit April 2015 wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis für Psychotherapie (AfP) des Michael-Balint-Instituts (MBI) ein „Aufbaumodul Psychoanalyse“ für Mitglieder des ‚AEMI-Netzwerks’ angeboten. Darüber ist es möglich, die Zusatzbezeichnung „Psychoanalyse“ im Anschluss an die tiefenpsychologische Aus- und Weiterbildung zu erwerben.

Kontakt: Christian Foth, Tel. 81979860

Weitere Angebote

Gemeinsame Lehrveranstaltungen Hamburger Lehrstätten nach dem Psychotherapeutengesetz

APH:

Seminar der Gemeinsamen Kommission
(32) Geschichte der Psychotherapie
Oksana Bruch
Von Hippokrates zur interpersonellen Wende in der heutigen Psychotherapie.

Literatur:

  • Grawe, K./ Donati, R./ Bernauer, F. (1994): Psychotherapie im Wandel. Göttingen (Hogrefe).
  • Schmidbauer, W. (2012): Die Geschichte der Psychotherapie. Von der Magie zur Wissenschaft. München (Herbig).

2 Doppelstunden
Sa, 02.02.19, 10:00-13:00 Uhr

Anmeldung über die APH, anmeldung@aph-online.de


Michael-Balint-Institut (MBI):

Wie arbeiten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten?
2 Doppelstunden: Donnerstag, 20:30 Uhr, 21. und 28. Februar 2019
Dozentin: Annelies Arp-Trojan
Ort: MBI, Falkenried 7, III. Stock, 20251 Hamburg
Anmeldung über Michael-Balint-Institut, Tel. 040 429242-12 oder info@mbi-hh.de


Institut für Psychotherapie (IfP):

Psychosen I: Wochenendseminar
(PTG A2.1, A2.3, A4, A8, B1, B3, B5, B6)
7,5 Doppelstunden Fr., 25.01.2019, 17.00 - 21.30
Uhr; Sa., 26.01.2019, 09.00 - 18.00 Uhr.
Ort: UKE, Gebäude N55 Campus Lehre, Raum 312 (3. Stock).
Dozenten: Karsten Schützmann und Hans Schultze-Jena.

Psychosen III: Wochenendseminar
(PTG B1, B3, B5, B6)
Sa, 02.02.2019, 9.00 - 14.00 Uhr.
Ort: UKE, Gebäude N55 Campus Lehre, Raum 312, (3. Stock).
Dozenten: Karsten Schützmann und Hans Schultze-Jena

s.adomeit@uke.de


DPG:
Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.,
Tesdorpfstraße 11, 20148 Hamburg, Tel. 44 49 81
Das DPG-Institut bietet dieses Semester keine Veranstaltung an.


Adolf-Ernst-Meyer-Institut für Psychotherapie:
Rothenbaumchaussee 71, 20148 Hamburg, Tel. 41 53 99 06
Das AEMI bietet dieses Semester keine Veranstaltung an.


Fortbildungsreihe Psychotherapie AEMI / Michael-Balint-Institut:

24.10.2018
Prof. Dr. Helmut Dahmer, Wien
Psychoanalyse – Schicksale einer "Kritischen Theorie"

7.11.2018
Prof. Dr. Wolfgang Berner, Hamburg
Sexuelle Obsession, Perversion, Paraphilie – aus psychoanalytischer Sicht

19.12.2018
Prof. Dr. Dr. Rolf-Peter Warsitz, Kassel
"Fremde sind wir uns selbst." Die Flüchtlingskrise und die deutschen Verhältnisse

Vorträge für die interessierte Öffentlichkeit, jeweils Mittwochs, 20:30 - 22:00 Uhr im Hörsaal der Augenklinik, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, W 40, Martinistr. 52, 20246 Hamburg. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.