Sommersemester 2017

Programm als pdf-Datei

Programmkalender als pdf-Datei

Lageplan der Seminarräume (Externer Link, pdf-Datei)

Anmeldung


Thema des Semesters
Die Welt der Psychosen – hilft Psychotherapie?

Lange Jahre galt die Welt der Psychosen für die Psychotherapie als extrem schwierig, wenn nicht unzugänglich. Auch wenn einzelne Pioniere immer wieder Erstaunliches berichteten, in der Regelversorgung kommt es bei psychotischen Menschen kaum zur Etablierung einer langfristigen psychotherapeutischen Behandlung. Psychosen gehörten lange Jahre nicht zum klassischen Indikationsspektrum einer tiefenpsychologischen Psychotherapie. Dies hat sich erfreulicherweise geändert. Man kann, wenn man will.

Doch nur wenige haben die Erfahrung, die man braucht, und es fehlt viel Wissen für die Handhabung der therapeutischen Beziehung, für den Umgang mit hochbrisanten Affekten und desintegrierten Objekten, für „Verrücktheiten“ des Denkens und Fühlens. Das Thema des kommenden Semesters will in zahlreichen Veranstaltungen klassische Denkansätze mit neuen Erfahrungen und Überlegungen kontrastieren, um die Möglichkeiten und Grenzen einer psychoanalytisch-psychodynamischen Psychotherapie von psychotischen Erkrankungen näher zu bestimmen und im Einzelfall auszuloten.

Eröffnungsveranstaltung

Montag, den 3.4.2017, 19:00-20:30 Uhr
Wahn und Beziehung - Von der Psychopathologie zur Psychotherapie
Michael Schödlbauer

Ort: N55, Raum 210/211
(UKE, Martinistr. 52, 20246 Hamburg/Campus Lehre)
(A2.3, B6)

Vorher: 18:00-19:00 Uhr
Einführung für die neuen Weiterbildungsteilnehmer
Ort: N55, Raum 205

Danach: 20:30-22:00 Uhr
Einführung für alle Weiterbildungsteilnehmer. Es werden aktuelle Entwicklungen am Institut neben allgemeinen berufspolitischen Entwicklungen besprochen, es besteht Raum für Kritik und Anregungen.
Ort: N55, Raum 210/211

Veranstaltungen zum Semesterthema

1. Überlegungen zur Realitätsprüfung im therapeutischen Prozess psychotischer Störungen
2 Doppelstunden Mo., 19:00-20:30 Uhr
Jeanette Jung

24.4., 8.5.2017
(A2, A3, A5, A9, B3, B6)

2. Psychodynamik und Therapie affektiver Psychosen
2 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Hans-Peter Unger
27.4., 4.5.2017
(A1, A2.3, B1, B3, B4)

3. Von der Übertragungspsychose zum Arbeitsbündnis
2 Doppelstunden, Do., 20:30-22:00 Uhr
Andreas Sadjiroen

27.4., 4.5.2017
(A2.3, B2, B3, B5, B6)

4. Einblick in die Versorgungsstrukturen für psychotisch Erkrankte
1 Doppelstunde, Do., 19:00-20:30 Uhr
Alexandra Bussopulos
4.5.2017
(A7, A11, B2)

5. Geschichte der psychodynamischen Psychosenpsychotherapie
2 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Hans Schultze-Jena
11.5., 18.5.2017
(A1, A2.3, A5, A12, B3-5)

6. Musiktherapie bei Psychosen
2 Doppelstunden, Do., 20:30-22:00 Uhr
Holger Selig, Hans Ulrich Schmidt

11.5., 18.5.2017
(A2, A3, A9)

7. Pharmakologie und Neurobiologie der Psychosen
2 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Klaus Wiedemann
29.5., 12.6.2017
(A8)

8. Psychosenpsychotherapie nach Benedetti
2 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Michael Terneß

1.6., 15.6.2017
(A1, A2.3, A9, B3, B5, B6)

9. Psychosenpsychopathologie unter besonderer Berücksichtigung der Ichstörungen
2 Doppelstunden, Do., 20:30-22:00 Uhr
Alexandra Bussopulos
1.6., 15.6.2017
(A2.3, A4, B1)

10. Heilsame Umgebung: das Soteria-Konzept
1 Doppelstunde, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Jürgen Gallinat

19.6.2017
(A2.3, A9, A11)

11. Einführung in die zerebrale Bildgebung bei schizophrenen Erkrankungen
1 Doppelstunde, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Christoph Mulert
26.6.2017
(A2, A3, A8)

12. Neurotischer Konflikt oder Dilemma in der Psychose: Einführung in die Psychosenpsychotherapie nach Mentzos
1 Doppelstunde, Do., 19:00-20:30 Uhr
Evangelia Nika

29.6.2017
(A1, A2.3, A9, B3, B5)

13. Eine fünfjährige Behandlung einer Psychosepatientin: Bericht aus der Praxis
2 Doppelstunden, Mo., 20:30-22:00 Uhr
Martin Herbers

3.7., 10.7.2017
(A2.3, A9, B2, B3, B5)

14. Psychose: das umgestülpte Unbewusste?
1 Doppelstunde, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Michael Schödlbauer

10.7.2017
(A2.3, B3-5)

15. Sucht und Psychose
2 Doppelstunden, Do., 19:00-22:00 Uhr
Jan Christian Wendt-Ahlenstorf

13.7.2017 (A1, A2.3, A5, A7, B2, B3, B5)

Studienfreitag

Psychodynamische Psychotherapie bei Psychosen
3 Doppelstunden, Fr., 16:00-21:00 Uhr
Prof. Dr. Dorothea von Haebler

(A1, A2.3, A3, B3, B5)
16.6.2017

Zum Abschluss

Das weiße Rauschen - Filmseminar
1 Doppelstunde, Fr., 14.7.2017, 19:00-20:30 Uhr
Theo Piegler
(A1, A2.3, A5)

Ort: AEMI, Rothenbaumchaussee 71

Anschließend: Ausklang des Semesters

Lehrveranstaltungen

Grundlagenveranstaltungen

1. Neurosenlehre I
7 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr

10.4., 24.4., 8.5.2017:
Triebpsychologie und Neurosenkonzept
Brigitta Bühring

15.5.2017: Das Unbewusste
29.5.2017: Strukturtheorie der Psyche
Margarete Berger


12.6.2017: Psychodynamische Modelle bei der Entstehung von Ängsten
19.6.2017: Psychodynamische Modelle der Abwehr von Ängsten (Abwehrtheorie)
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Sven Olaf Hoffmann


(A1, A2, A12)



2. Einführung in die Erstinterviewtechnik
4 Doppelstunden, Mo., 20:30-22:00 Uhr
Silke Roschlaub, Matthias Köpp

10.4., 8.5., 29.5., 19.6.2017
(B1)

3. Videoseminar
3 Doppelstunden, Mo., 20:30-22:00 Uhr
Matthias Köpp

24.4., 15.5., 12.6.2017
(B1)

4. Theorie und Technik der Tiefenpsychologie
2 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Christian Foth
26.6., 3.7.2017
(B1, B3, B5)

5. Nachtrag Neurosenlehre 0:
Ich- und Selbstpsychologie
1 Doppelstunde, Mo., 19:00-20:30 Uhr Christian Foth
10.7.2017
(A1, A2, A12)

Weitere Lehrveranstaltungen

1. Einführung in das Denken Bions
2 Doppelstunden, Do., 20:30-22:00 Uhr
Christian Foth
11.5., 18.5.2017
(A1, A2.3, A5, A9, B3, B5)

2. Paarbeziehung und Psychotherapie
2 Doppelstunden, Sa., 10:00-13:00 Uhr
Cornelia Krause-Girth

10.6.2017
(A6, A9, B3, B5, B8)

3. Psychotherapie im Alter
2 Doppelstunden, Mo., 20:30-22:00 Uhr
Reinhard Lindner
3.7.2017: Vergessen – eine klinisch-kasuistische Einführung in die Psychotherapie dement werdender Patienten
10.7.2017: Der Sturz in die Angst – der psychosomatische Fall im hohen Alter
(A1, A5, A9, B2, B3, B5)

Erstinterview- und Fallseminare

1. Erstinterviewseminar
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Monika Richter, Matthias Oppermann
10.4., 24.4., 8.5., 15.5., 29.5., 12.6., 19.6., 26.6.2017
(B1 - B2)

2. Fallseminar
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Sabine Cassel-Bähr, Margarete Berger
10.4., 24.4., 8.5., 15.5., 29.5., 12.6., 19.6., 26.6.2017
(B3 - B6)

3. Fallseminar
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Eleni Berner-Jotsalitou, Brigitte Niemann
10.4., 24.4., 8.5., 15.5., 29.5., 12.6., 19.6., 26.6.2017
(B3 - B6)

4. Fallseminar
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Christiane Hartard, Andreas Sadjiroen
10.4., 24.4., 8.5., 15.5., 29.5., 12.6., 19.6., 26.6.2017
(B3 - B6)

5. Fallseminar
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Paul Götze, Reinhard Lindner
10.4., 24.4., 8.5., 15.5., 29.5., 12.6., 19.6., 26.6.2017
(B3 - B6)

6. Fallvorstellungen zum Abschluss
2 Doppelstunden, Mo., 19:00 - 22:00 Uhr
17.7.2017 (B3 - B6)
Das Seminar findet im AEMI, Rothenbaumchaussee 71, statt.
Bei Verspätung ist keine Teilnahme möglich!

(Die in Klammern gefassten Angaben A1 - A12, B1 - B8 beziehen sich auf die Vorgaben des Psychotherapeutengesetzes für Diplom-Psychologen.)

AEMI-Netzwerk

Im AEMI-Netzwerk sind Kolleginnen und Kollegen zusammengeschlossen, die ihre Ausbildung zum Psychotherapeuten abgeschlossen haben und die Angebote des AEMI weiterhin zur Fortbildung nutzen. Darüber hinaus entwickelt das AEMI-Netzwerk selbst Angebote in der Krankenversorgung und in der Supervision für andere Berufsgruppen und bietet den Rahmen für Intervision und Austausch.

Nähere Informationen unter AEMI-Netzwerk
Ansprechpartner: Silke Roschlaub (silke.roschlaub@t-online.de), Dr. Judith Spisak, Martin Herbers

Aufbaumodul Psychoanalyse

Seit April 2015 wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis für Psychotherapie (AfP) des Michael-Balint-Instituts (MBI) ein „Aufbaumodul Psychoanalyse“ für Mitglieder des ‚AEMI-Netzwerks’ angeboten. Darüber ist es möglich, die Zusatzbezeichnung „Psychoanalyse“ im Anschluss an die tiefenpsychologische Aus- und Weiterbildung zu erwerben.

Kontakt: Christian Foth, Tel. 81979860

Weitere Angebote

Adolf-Ernst-Meyer-Institut

NEU // Lektüreseminar: Stavros Mentzos, Lehrbuch der Psychodynamik
jeweils von 19.00-20.30 Uhr
Do. 06.04., 13.04., 20.04., Mo. 22.05., Do. 08.06., 22.06., 06.07.

Eine Anmeldung ist ab sofort per Mail an info@aemi.de oder über unsere Online-Anmeldung möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Weiterbildungsteilnehmer des Adolf-Ernst-Meyer-Institutes haben Vorrang.

Moderation: Christa Eichelbauer, Martina Fieker
Ort: AEMI, Rothenbaumchaussee 71

Gemeinsame Lehrveranstaltungen Hamburger Lehrstätten nach dem Psychotherapeutengesetz

Medizinische Grundlagen für Psychologen
6 Doppelstunden, Sa., 9:00-14:00 Uhr
8.4., 24.6.2017
Dozenten: Prof. Dr. Eberhard Windler, Prof. Dr. Hans-Christian Hansen
Ort: UKE, Campus Lehre, N55, Raum 210/211
(A8)



APH
Prävention und Rehabilitation
2 Doppelstunden, Sa., 8.7.2017, 10:00-13:00 Uhr
Dozent: Dr. Martin Lindtner
Akademie für Psychotherapie, Psychosomatik und Psychoanalyse Hamburg,
APH gGmbH, Seewartenstr. 10, Haus 4, 20459 Hamburg
Tel. 38 07 26 95

Michael-Balint-Institut
Falkenried 7, 20251 Hamburg, Tel. 42 92 42-12
Psychopharmakologie inkl. Kinder- und Jugendlichen-Behandlung
4 Doppelstunden, Mi., 20:30-22:00 Uhr
26.4., 17.5., 14.6., 12.7.2017
Dr. Jonas Göhring


DPG

Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V.,
Tesdorpfstraße 11 20148 Hamburg | Tel. 44 49 81

Die genauen Daten standen bei Drucklegung noch nicht fest, bitte direkt beim DPG-Institut nachfragen.


Institut für Psychotherapie (IfP)

Universität Hamburg, Von-Melle-Park 5, 20146 Hamburg,
Tel.: 040 / 42 83 85 366, adomeit@uni-hamburg.de

Die genauen Daten standen bei Drucklegung noch nicht fest, bitte direkt beim IfP nachfragen.

Vortragsveranstaltungen

Fortbildungsreihe Psychotherapie

AEMI / Michael-Balint-Institut:

12. April 2017
Prof. Dr. Barbara Stambolis, Münster
Aufgewachsen in „eiserner Zeit“: Mentalitätsgeschichtliche und transgenerationale Aspekte von Kriegskindheiten im Ersten Weltkrieg

14. Juni 2017
Dr. Wolfgang Merkle, Frankfurt
„Ich sage nur China, China, China…“ (Kurt Georg Kiesinger) –
Wofür jetzt auch noch die Psychotherapie und Psychosomatik?

12. Juli 2017
PD Dr. Ulrich Lamparter, Hamburg
Seelische Langzeitfolgen des Hamburger Feuersturms (1943)

Vorträge für die interessierte Öffentlichkeit, jeweils Mittwochs, 20:30 - 22:00 Uhr im Hörsaal der Augenheilkunde, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, W 40, Martinistr. 52, 20246 Hamburg. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.