Sommersemester 2018

Programmkalender als pdf-Datei

Lageplan der Seminarräume (Externer Link, pdf-Datei)

Anmeldung


Thema des Semesters
Erinnern – Wiederholen – Durcharbeiten

‚Erinnern, Wiederholen und Durcharbeiten’ gelten seit der gleichnamigen Arbeit von Sigmund Freud (1914) als wesentliche Momente einer psychoanalytischen Behandlung. Haben sie für die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie gleichermaßen Geltung, – und das mehr als ein Jahrhundert später? Was stößt psychische Veränderungsprozesse an? Was tun, wenn Agieren die Szene bestimmt, weil sich etwas gegen das Erinnern sperrt? Wie stellt man sich in der Psychoanalyse das Funktionieren des Gedächtnisses vor? Welche Funktionen haben Wahnerinnerungen und wie kann man psychische Dilemmata so durcharbeiten, dass sich die nicht immer wieder zu psychotischen Krisen zuspitzen?

So fatalistisch der Wiederholungszwang in der klinischen Arbeit, in der intergenerationellen Weitergabe von traumatischen Erfahrungen und in der Menschheitsgeschichte oft anmutet – im kommenden Semesters wird auch zu diskutieren sein, wie wichtig Wiederholung und Erinnern für unsere Kultur sind.

Eröffnungsveranstaltung

Montag, den 9.4.2018, 19:00-20:30 Uhr
Traumatischer Wiederholungszwang als Kulturstifter
Christoph Türcke

Ort: N55, Raum 210/211
(UKE, Martinistr. 52, 20246 Hamburg/Campus Lehre)
(A12)

Vorher: 18:00-19:00 Uhr
Einführung für die neuen Weiterbildungsteilnehmer
Ort: N55, Raum 205

Danach: 20:30-22:00 Uhr
Einführung für alle Weiterbildungsteilnehmer
Es werden aktuelle Entwicklungen am Institut neben allgemeinen berufspolitischen Entwicklungen besprochen, es besteht Raum für Kritik und Anregungen.
Ort: N55, Raum 210/211

Veranstaltungen zum Semesterthema

1. Psychoanalytische Theorie des Gedächtnisses und der Erinnerung am Beispiel des "Wunderblocks" (Freud 1925)
2 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Andrea Kerstan
19.4., 3.5.2018
(A1, A2, A12)

2. Wahnerinnerungen: Wahn als Erinnerung?
2 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Alexandra Bussopulos
23.4., 28.5.2018
(A2.3, A5, B3, B5)

3. Verdrängen – Vergessen: Psychotherapie im Alter
1 Doppelstunde, Do., 19:00-20:30 Uhr
Tomas Müller-Thomsen
26.4.2018
(A1, A2, A5, B3, B5)

4. Erinnern – Wiederholen – Durcharbeiten
4 Doppelstunden, Do., 20:30-22:00 Uhr
Andreas Sadjiroen

26.4., 3.5., 31.5., 7.6.2018
(A2, B3, B5)

5. Das Durcharbeiten von Dilemmata in der Psychosentherapie
2 Doppelstunden, Do., 20:30-22:00 Uhr
Michael Terneß

31.5., 7.6.2018
(A2, A3, B3, B5)

6. Durcharbeiten eines Affekts: Ein Fallbeispiel
2 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Martin Herbers

4.6., 11.6.2018
(B3, B5)

7. Vergessen und Erinnern in der Kritischen Theorie
3 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Christian Foth, Jürgen Garbers
7.6., 14.6., 21.6.2018
(A1, A6, A12)

8. Zum Begriff des Agierens, der Szene und des intersubjektiv Ins-Spiel-Bringens (enactment:)
"Je größer der Widerstand ist, desto ausgiebiger wird das Erinnern durch das Agieren (Wiederholung) ersetzt sein" (Freud 1914)
2 Doppelstunden, Do., 20:30-22:00 Uhr
Margarete Berger

14.6., 21.6.2018
(A1, A2, B3, B5)

Lehrveranstaltungen

Studientag

Veränderungsprozesse – die Arbeit an Grenzen
3 Doppelstunden, Sa., 10:00-16:00 Uhr
Christoph E. Walker

26.5.2018
(A2, B1, B3, B5)
Ort: N55, Raum 210 / 211

Zum Abschluss

"Tut dies zu meinem Gedächtnis." Zur psychosozialen Funktion von Ritualen
Fr., 6.7.2018, 19:00-20:30 Uhr
(A1, A6)
Annegret Reitz-Dinse

Ort: AEMI, Rothenbaumchaussee 71
Anschließend: Ausklang des Semesters

Grundlagenveranstaltungen

1. Neurosenlehre III
7 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Uta Zeitzschel:
16.4.2018: Hysterie
Wolfgang Berner:
23.4., 14.5.2018: Persönlichkeitsstörungen
Matthias Oppermann:
28.5.2018: Zwang
Brigitta Bühring:
4.6.2018: Depressive Neurose
Sven Olaf Hoffmann:
18.6.2018: Psychodynamik unterschiedlicher Angststörungen I
25.6.2018: Psychodynamik unterschiedlicher Angststörungen II
(A1, A2, A4, A5)

2. Was sagen? Übungen und Fragen zur Interventionstechnik
3 Doppelstunden, Mo., 19:00-20:30 Uhr
Ulrich Lamparter
16.4., 14.5., 18.6.2018
(B3, B5)

3. Einführung in die Erstinterviewtechnik
4 Doppelstunden, Mo., 20:30-22:00 Uhr
Silke Roschlaub, Matthias Köpp

16.4., 14.5., 4.6., 18.6.2018
(B1)

4. Die Bedeutung des Rahmens
3 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Christiane Hartard
26.4., 3.5., 31.5.2018
(B2, B3, B5)

5. Werkstatt Intervention (mit Übungen)
3 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Marion Mayer-Hanke

26.4., 31.5., 14.6.2018
(B3, B5)

6. Recht und Psychotherapie: Dokumentationspflicht, Datenschutz und Schweigepflicht
2 Doppelstunden, Do., 19:00-21:15 Uhr
Reiner Stelling

17.5.2018
(A10, A11)

7. Videoseminar
3 Doppelstunden, Mo., 20:30-22:00 Uhr
Judith Spisak

28.5., 11.6., 25.6.2018
(B1)

8. Psychopathologie
2 Doppelstunden, Do., 20:30-22:00 Uhr
René Voigt
14.6., 21.6.2018
(A4, A5, B1)

9. Übertragung und Gegenübertragung in der tiefenpsychologischen Psychotherapie
2 Doppelstunden, Do., 19:00-20:30 Uhr
Helmut Teller
21.6., 28.6.2018
(B3, B6)

10. Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen
2 Doppelstunden, Do., 19:00-22:00 Uhr
Annette Baumeister-Duru, Andrea Wulf

28.6.2018
(A1, B7)

Weitere Lehrveranstaltungen

Workshop: Sängerische Elemente als psychologische Entdeckungen
3 Doppelstunden, Sa., 10:00-13:00 Uhr
Olga Gorodkova

2.6.2018
Alfred-Schnittke-Akedemie Hamburg, Max-Brauer-Allee 24
(A1, A2, A5)

Erstinterview- und Fallseminare

1. Erstinterviewseminar
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Monika Richter, Matthias Oppermann
16.4., 23.4., 14.5., 28.5., 4.6., 11.6., 18.6., 25.6.2018
(B1 - B2)

2. Fallseminar I
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Brigitte Niemann, Matthias Köpp 16.4., 23.4., 14.5., 28.5., 4.6., 11.6., 18.6., 25.6.2018
(B3 - B6)

3. Fallseminar II
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Margarete Berger, Andreas Sadjiroen
16.4., 23.4., 14.5., 28.5., 4.6., 11.6., 18.6., 25.6.2018
(B3 - B6)

4. Fallseminar III
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Svenja, Boysen-Djahanbaz, Claudia Wlczek
16.4., 23.4., 14.5., 28.5., 4.6., 11.6., 18.6., 25.6.2018
(B3 - B6)

5. Fallseminar IV
8 Doppelstunden, Mo., 20:30 - 22:00 Uhr
Wendula Walther-Kirst, Paul Götze
16.4., 23.4., 14.5., 28.5., 4.6., 11.6., 18.6., 25.6.2018
(B3 - B6)

6. Fallvorstellungen zum Abschluss 2 Doppelstunden, Mo., 19:00 - 22:00 Uhr
2.7.2018
(B3 - B6)
Das Seminar findet im AEMI, Rothenbaumchaussee 71, statt. Bei Verspätung ist keine Teilnahme möglich!

(Die in Klammern gefassten Angaben A1 - A12, B1 - B8 beziehen sich auf die Vorgaben des Psychotherapeutengesetzes für Diplom-Psychologen.)

AEMI-Netzwerk

Im AEMI-Netzwerk sind Kolleginnen und Kollegen zusammengeschlossen, die ihre Ausbildung zum Psychotherapeuten abgeschlossen haben und die Angebote des AEMI weiterhin zur Fortbildung nutzen. Darüber hinaus entwickelt das AEMI-Netzwerk selbst Angebote in der Krankenversorgung und in der Supervision für andere Berufsgruppen und bietet den Rahmen für Intervision und Austausch.

Nähere Informationen unter AEMI-Netzwerk
Ansprechpartner: Silke Roschlaub (silke.roschlaub@t-online.de), Dr. Judith Spisak, Martin Herbers

Aufbaumodul Psychoanalyse

Seit April 2015 wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis für Psychotherapie (AfP) des Michael-Balint-Instituts (MBI) ein „Aufbaumodul Psychoanalyse“ für Mitglieder des ‚AEMI-Netzwerks’ angeboten. Darüber ist es möglich, die Zusatzbezeichnung „Psychoanalyse“ im Anschluss an die tiefenpsychologische Aus- und Weiterbildung zu erwerben.

Kontakt: Christian Foth, Tel. 81979860

Wie sag ich’s meinem Kinde?
Grundformen psychoanalytischer Interventionen.
Ulrich Lamparter
Termine: Mittwoch 25.4., 16.5., 20.6.2018, 20.30-22.00 Uhr
Ort: Adolf-Ernst-Meyer-Institut, Rothenbaumchaussee 71

Masterkurs

Zeitgeschichte in der Psychotherapie

Freitag, 7.9., und Freitag, 14.9.2018 jeweils 15-22 Uhr Samstag, 8.9. und Samstag, 15.9.2018, jeweils 9-14 Uhr
Leitung: Prof. Barbara Stambolis, Münster
PD Dr. Ulrich Lamparter, Hamburg

Referenten
Renate Ahrens, Hamburg
Dr. Linde Apel, Hamburg
Dr. Volker Friedrich, Hamburg
PD Dr. Heide Glaesmer, Leipzig
Prof. Dr. Alan Kramer, Dublin
Prof. Dr. Jürgen Reulecke, Gießen
Dr. Kai Sammet, Hamburg
Dr. Gertraud Schlesinger-Kipp, Kassel
Prof. Dorothee Wierling, Berlin

Für: Psychoanalytiker, psychodynamische Psychotherapeuten, Sozialwissenschaftler, Historiker

3 Plätze für Weiterbildungsteilnehmer
Kosten: 250 €
Bei Interesse baldige Kontaktaufnahme erbeten:
Ulrich Lamparter; ulamparter@t-online.de

Weitere Angebote

Gemeinsame Lehrveranstaltungen Hamburger Lehrstätten nach dem Psychotherapeutengesetz

Adolf-Ernst-Meyer-Institut:
Psychodiagnostische Testverfahren
3 Doppelstunden, Sa., 10:00-15:30 Uhr
9.6.2018
(A3)
Dozentin: Meike Shedden-Mora,

Ort: UKE, Campus Lehre, N55, Raum 210/211

APH:
Einführung in die Gesprächspsychotherapie
2 Doppelstunden, Sa., 10:00-13:00 Uhr, 2.6.2018
Dozent: Frank Ruwwe
Akademie für Psychotherapie, Psychosomatik und Psychoanalyse Hamburg, APH gGmbH, Seewartenstr. 10, Haus 4, 20459 Hamburg,
anmeldung@aph-online.de

Michael-Balint-Institut:
Ethische und rechtliche Aspekte der psychotherapeutischen Beziehung
2 Doppelstunden, Mi., 19:00-20:30 Uhr, 16.5, 30.5.2018
Dozent: Dipl.-Psych. Paul Keibel
Falkenried 7, 20251 Hamburg, Tel. 42 92 42-12,
info@mbi-hh.de

Institut für Psychotherapie (IfP):

Psychosen II: Wochenendseminar
7,5 Doppelstunden: Fr., 06.04.2018, 17.00-21.30 Uhr; Sa., 07.04.2018,
09.00-18.00 Uhr, maximal 25 Teilnehmer. Ort: UKE, Gebäude N55, Campus Lehre, Raum 206 (2. Stock)
Dozenten: Karsten Schützmann, Hans Schultze-Jena

Psychosen III: Fallseminar: Wochenendseminar 3 Doppelstunden am Sa., 21.04.2018, 9.00-14.00 Uhr. Ort: UKE, Gebäude N55, Campus Lehre, Raum 309 (3. Stock).
Dozenten: Karsten Schützmann, Hans Schultze-Jena
Anmeldung bei Frau Sigrid Adomeit, Institut für Psychotherapie (IfP), Martinistr. 52, Gebäude W 26, 20246 Hamburg, Tel 040-7410-56460, s.adomeit@uke.de

DPG
Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Hamburg e.V., Tesdorpfstraße 11, 20148 Hamburg, Tel. 44 49 81

Das DPG-Institut bietet dieses Semester keine Veranstaltung an.